Douglas Flagship Store in München

Stapelbroek realisiert digitalen Store der Zukunft

Der wohl modernste und innovativste Douglas Store Deutschlands wurde Ende 2020 in München eröffnet. Am Neubau maßgeblich beteiligt war auch das Team Stapelbroek aus Legden. Auf 1160 Quadratmetern entstand über vier Etagen eine Beauty-Erlebniswelt, mit der Douglas wieder einmal unter Beweis stellt, dass der Beauty-Riese der digitalen Zukunft gewachsen ist.

Möbel aus Legden

Alle im Innovation-Store verbauten Möbel sind made in Legden und wurden vom Team Stapelbroek in München aufgebaut und montiert. Dazu gehören unter anderem Regale, Theken, Tische und Displays, die das vielfältige Produktsortiment optimal in Szene setzen. Die großen Räume sind hell und freundlich gestaltet. Indirekte Lichtquellen und Akzente aus hellem Holz bringen Wärme in den Store und sorgen für eine angenehme Einkaufsatmosphäre.

Digitaler Store der Zukunft

Durch digitale Preisschilder und Anzeigetafeln ist dem Kunden im neuen Douglas Innovation-Store ein optimaler Service garantiert. Digital – so sehen die Douglas Stores der Zukunft aus. Mit einem neuen Konzept, perfekt ausgerichtet auf den Endkunden, trifft Douglas einmal mehr den künftigen Zeitgeist und beweist, dass auch der stationäre Einzelhandel mit einem digitalen Konzept überzeugen kann. Beispiele hierfür sind unter anderem Scan & Go Kassen. Neben klassischen Kassen gibt es mehrere solcher „Selbstbedienungs-Theken“ im neuen Store. Auf diese Weise sollen lange Schlangen und Wartezeiten vermieden werden. Ein weiteres digitales Aushängeschild sind eine Vielzahl von 65 Zoll Displays. Auf diesen werden aktuelle Kampagnen beworben und Stories rund um die Themen Beauty und Kosmetik abgespielt. Die besonderen High-Brightness Displays ermöglichen perfekte Lesebedingungen, auch bei Lichteinfall.

Stapelbroek als Generalunternehmer

Neben dem kompletten Möbelbau war das Team aus Legden ebenso als Generalunternehmer aktiv. Der Neubau des neuen Stores auf vier Etagen war ziemlich aufwändig und zeitintensiv. Die Wandverkleidungen, sämtliche Boden- und Malerarbeiten, gehörten ebenso zum Projekt wie die komplette Technische Gebäudeausrüstung. „Douglas Stores sind für uns mittlerweile keine Neuheit mehr, dennoch war der Innovation-Store in München eine Herausforderung. Daher sind wir sehr froh und stolz, dass unser Team alle Gewerke pünktlich zur Eröffnung abschließen konnte. Die Zusammenarbeit unter allen Beteiligten lief mal wieder einwandfrei“, resümiert Stapelbroek Geschäftsführer Lars Albers.

>> Hier geht es zu unserem Zeitraffer-Video vom Bau des Flagship Stores in München: https://youtu.be/cCe_hj0c81I

Turning space into perfection